Die Methode, die den Wein verändert

Die Methode, die den Wein verändert

15 Mai 2021 Jean-Michel Florin 603 mal gesehen

Raten Sie mal, in welchem Bereich die französischen Medien die biologisch-dynamische Landwirtschaft und ihren Initiator Rudolf Steiner am häufigsten in höchsten Tönen loben? Jean-Michel Florin über die biodynamische Methode des Weinbaus in der Wochenschrift ‹Das Goetheanum›.


Der Prozentsatz der biodynamisch zertifizierten Weinanbauenden liegt zwar erst bei etwa 1,4 Prozent, der Einfluss der biodynamischen Methode im Weinbau ist allerdings viel höher. Es ist eine unvermeidliche Tatsache im französischen Weinbau, und zum Teil auch weltweit, dass einige für die Qualität ihrer Weine bekannte Weingüter sich dieser Landwirtschaft zugewandt haben.

‹Biodynamik, die Methode, die den Wein verändert› – so lautet der Titel eines Dossiers in der diesjährigen Januar-Ausgabe der berühmten ‹Revue du Vin de France›, die gut die Hälfte ihres Inhalts diesem Thema widmet. Der Titel sagt viel über den Inhalt aus. Das Magazin, das dafür bekannt ist, Verkostungen durchzuführen, die Weinbewertungen nach sich ziehen, wählte aus den 300 angebotenen Weinen fast 200 aus (mit Bewertungen zwischen 88 und 97 von 100 Punkten). Und die Verkostenden, die vom Diskurs der Biodynamik mehr oder weniger überzeugt sind, sind sich dennoch alle einig, dass die Biodynamik «fruchtigere, komplexere Trauben ergibt, die die Handschrift des Ortes tragen».

Das Editorial, das sehr lobend mit dem Titel ‹Es war großartig› überschrieben ist, beginnt so: «Es war sicherlich eine der schönsten Verkostungen des Jahres […].» Eine neue wissenschaftliche Studie bestätigt diese Ansicht. Sie zeigt aus einer Zusammenfassung der Ergebnisse aus Verkostungen von 130 000 Weinen, dass die organisch zertifizierten Weine statistisch signifikant besser sind und die biodynamisch zertifizierten noch besser als die biologischen Weine.

Dieser Text ist ein Auszug aus einem Artikel, der in der Wochenschrift ‹Das Goetheanum› veröffentlicht wurde. Sie können den vollständigen Artikel auf der Website der Wochenschrift lesen.

Weiterlesen

Das Goetheanum · Ausgabe 19 · 6. Mai 2021

Titelbild: Domaine des Roches Neuves, Thierry Germain, Saumur Champigny, Vallée de la Loire (Frankreich), Web: Roches Neuves