Klima, Resilienz und Gesundheit sind Themen der Sektion für Landwirtschaft

Klima, Resilienz und Gesundheit sind Themen der Sektion für Landwirtschaft

10 Dezember 2020 Sebastian Jüngel 1074 mal gesehen

Die Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum hat sich zum Ziel gesetzt, dass jeder Mensch an der biodynamischen Agri- und Ernährungskultur teilhaben und sie mitgestalten kann. Das setzt Zugang zu hochwertigem Saatgut, eine fundierte Ausbildung und ein ökologische Landwirtschaft ermöglichendes Umfeld voraus.


Biologisch-dynamische Landwirtschaft und Forschung finden in nahezu allen landwirtschaftlichen Bereichen weltweit an Orten mit recht unterschiedlichen Bedingungen statt. Bei der Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum bündeln sich viele Wahrnehmungen der biodynamischen Landwirtinnen und Landwirte sowie der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler: Durch ihre Erfahrungen und Herausforderungen vor Ort, durch ihre Fragen und Ideen entsteht ein Bild von den aktuellen Aufgaben in der Landwirtschaft.

Die Sektion erarbeitet die biodynamischen Grundlagen und Fragen der Ernährung und stellt diese öffentlich bereit. «Wir unterstützen einen erweiterten Wissenschaftsbegriff und einen Erkenntnisprozess, der über eine reduktionistische Forschung hinausgeht», so Jean-Michel Florin, Co-Leiter der Sektion für Landwirtschaft. «Wir bringen dabei akademische Forschung mit dem Fachwissen der Praktikerinnen und Praktiker zusammen, um gemeinsam die Aufgaben der Lebensmittel- und Landwirtschaftssysteme zu erforschen, zu diskutieren und zu ihrer Lösung beizutragen», ergänzt sein Leitungskollege Ueli Hurter.

Um diese Aufgabe zu erfüllen, schafft die Sektion soziale Räume: Aus Begegnung und Austausch entstehen so neue Ideen und Lösungsansätze. Als wesentliche Themen der nächsten Jahre hat die Sektion Klima, Resilienz und Gesundheit als Aufgabenbereiche identifiziert. «Ziel ist es, diese Themen in neuen und bereits bestehenden Projekten interdisziplinär zu bearbeiten, um mit unseren Partnerinnen und Partnern ganzheitliche Lösungsansätze zu suchen», so Verena Wahl, Geschäftsführerin der Sektion. Instrumente dafür sind Forschungsprojekte, Hochschulkurse, Fach- und Forschungstagungen, Berufsgruppentreffen, Webseminare, Publikationen und Videodokumentationen.


Digitale Tagung Atmen mit der Klimakrise – ökologisch, sozial, spirituell, 11. bis 14. Februar 2021