Onlinevortrag: Rudolf Steiner und die Erde als Lebewesen

Onlinevortrag: Rudolf Steiner und die Erde als Lebewesen

26 März 2021 Ueli Hurter 741 mal gesehen

Die Erde ist heute durch Verschmutzung, Verlust an Biodiversität und Klimawandel gefährdet.


«Wenn wir uns zudem bewusst machen, dass die Erde ein Lebewesen ist, dann fühlen wir noch tiefer, wie dramatisch unsere Bestrebungen nach Erkenntnis und unser Wirken gebraucht werden», sagt Ueli Hurter. Er spricht zum Todestag von Rudolf Steiner am Goetheanum über die Erde als Lebenwesen. Dieses Thema ist in Rudolf Steiners Wirken und in der Anthroposophie immanent. Das kann man als Paradox sehen: Sind Geist und Erde nicht Gegensätze? Doch Rudolf Steiner hat einen umfassenden Geistbegriff der Erde, des Irdischen entwickelt. Ueli Hurter fragt sich: «Können wir, den Spuren Steiners folgend, aus der Anthroposophie Beiträge leisten, um diesen großen Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen?»


Vortrag ‹Rudolf Steiner und die Erde als Lebewesen› von Ueli Hurter, 30. März 2021, 20 Uhr, live auf Deutsch und Englisch. Zur Sendung.