Van Dam Huis

Van Dam Huis

01 April 2019 | Henriette Dekkers

Seit September 2019 vereinigt das Van Dam Huis ein Therapeutikum, ein Klinikum für Kinder und Eltern, die Anthroposophische Gesellschaft und die Patientenvereinigung.


Der Hausarzt Joop van Dam und seine Frau, die Heileurythmistin Ellen van Dam, gründeten 1968 das erste multidisziplinäre Therapeutikum in den Niederlanden. Sein Ansatz führte zu dem, was wir nun, nach 16 Jahren Vorbereitungszeit, haben: das Van Dam Huis – in finanzieller, sozialer und spiritueller Hinsicht eine Herkulesaufgabe!

Vier anthroposophische Organisationen in Haarlem und Umgebung sind im Van-Dam-Haus beheimatet: das Therapeuticum Haarlem mit vier Praxen, das Klinikum für medizinisch-pädagogische Eltern- und Kinderbetreuung mit sechs Hausärzten und einem Kinderarzt, die Anthroposophische Gesellschaft in den Niederlanden und die Patientenvereinigung. Ziele des Therapeutikums sind ein qualitativ hoher Standard an interdisziplinärer, schulmedizinischer und Anthroposophischer Medizin sowie eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Krankenkassen.

Zu den Räumen der Anthroposophischen Gesellschaft gehören ein Informationszentrum, die Bibliothek und ein Laden. Die Jahresfeier wird gemeinsam mit dem Therapeutikum und der Patientenvereinigung abgehalten.

Das ‹Van Dam Huis› wurde von Yaike Dunselman in Zusammenarbeit mit den künftigen Benutzern entworfen, geleitet vom Baukomitee mit Christof Zwart, Laurens Putter, Bob van der Ploeg und Anneke Kraakman. Die Bauform des Van-Dam-­Hauses passt sich organisch an die umliegenden Gebäude an, hebt sich aber durch Gestaltung, Raumproportionen, Licht und Farbe ab und ist innovativ, nachhaltig und energie­effizient gebaut.


Web www.vandamhuis.nl

Vier in einem: das Van Dam Huis in Haarlem, Foto: negen graden architectuur.